Donnerstag, 16. Februar 2017

Einladung zum Stammtisch am kommenden Mittwoch 22.02.17



Hallo zusammen,

am Mittwoch den 22.02.17 ist wieder Scooterclub-Stammtisch
um 19:00 Uhr.

NEU:
Diesmal im Restaurant zum Treppchen in Bonn-Beuel Pützchen, Marktstraße 8 (dort ist auch der Platz von Pützchens Markt). Unser bisheriges Lokal schliesst im Februar.


Viele Grüße
Olaf


Sonntag, 12. Februar 2017

Motorradwallfahrten 2017: Gesegnete Saison

Gemeinsam ist es besser. Bild: pixabay

Einen "gesegneten Saisonbeginn" versprechen viele Motorradwallfahrten, Korsos und Gedenkgottesdienste im ganzen Land. 

Sie bieten auch einen guten Anlass für gemeinsame Touren, zum Quatschen und Kennenlernen und dem Inspizieren der abgestellten Maschinen.

Wir haben hier einige regionale Veranstaltungen aufgelistet, die im Internet gut zu recherchieren waren. Das Großereignis in Hamburg mit manchmal mehr als 30.000 Teilnehmern ist natürlich auch dabei.

Wenn etwas fehlt, freuen wir uns über "Nachmeldungen", die wir gerne mit aufnehmen. Die Liste soll ständig erweitert werden.


April

  • So 02.04.2017 Motorradgottesdienst und Anlassen auf dem Nürburgring. (ca 60 km von Bonn) Der traditionelle Saisonstart für das Rheinland mit mehreren Tausend Maschinen auf der Nordschleife der beliebten Rennstrecke.
  • So 09.04.2017 Bergisches Anlassen 2017 in Lindlar (ca. 50 km von Bonn). Ab 9.00 Uhr Bikerfrühstück, ca. 10.30 Uhr Gottesdienst . Ab ca. 12.15 Uhr eine Demonstrationsfahrt in Form eines Motorradcorso. Anschließend eine Abschlusskundgebung in Lindlar. Letztes Jahr waren wir fast 500 Bikes zur Demonstration. 
  • So 23.04.2017 Anlassen in Gelnhausen (bei Frankfurt, 240 Kilometer von Bonn). Die Veranstaltung beginnt um 12 Uhr mit einem Gottesdienst in der Bergkirche Niedergründau, anschließend folgt ein Motorradkorso. Auf dieser Veranstaltung des Vereins christlicher Motorradfahrer (VCM) treffen sich jedes Jahr weit über 10.000 Biker.
  • So 23.04.2017 Motorradgottesdienst in Mettmann (in der Nähe des Neandertals 70 Kilometer von Bonn). Die Veranstaltung findet um 9.30 Uhr an der evangelischen Kirche in der Freiheitsstraße statt.
Mai
  • So 07.05.2017 Motorradwallfahrt in Klausen (Moseleifel, 140 Kilometer von Bonn). Das katholische Pfarramt Maria Heimsuchung organisiert die Wallfahrt, zu der jedes Jahr mehr als 1000 Biker kommen. Es spielt dieses Jahr die Mundartgruppe "Leiendecker Bloas"
Juni
  • Sa 03.06.2017 (Pfingstsamstag) Motorradwallfahrt in Walldürn (Odenwald, 280 Kilometer von Bonn). Um 14 Uhr findet dort ein Gottesdienst und die Segnung der Maschinen vor der prächtigen Schloßkulisse statt. Es werden mehr als 400 Maschinen erwartet.
  • So 11.06.2017 Motorradgottesdienst im Hamburger Michel (450 Kilometer von Bonn). Diese Veranstaltung ist mit bis zu 30.000 Teilnehmern die größte in Europa. Von Bonn schon eine lange Anreise, aber vielleicht einmal sehenswert. Übernachten sollte man aufgrund des Andrangs am besten ausserhalb Hamburgs.
  • Fr 30.6. bis So 02.07.2017 Motorradwallfahrt in Kevelar (Niederrhein 140 Kilometer von Bonn) Der Freitag ist der Ankunftstag, abends gibt es Live-Musik, am Samstag ist eine Begrüßungsfahrt mit kurzer Andacht vorgesehen, abends gibt es eine Lichterfahrt und anschließend ein gemütliches Beisammensein.  Am Sonntag dann ein Gottesdienst und eine Abschlußfahrt.
August
  • So 06.8.2017 Motorradwallfahrt Untereichsfeld (Nähe Göttingen, 340 Kilometer von Bonn). Die Veranstaltung mit mehr als 150 Maschinen beginnt mit einer Andacht um 13 Uhr und einer anschließenden gemeinsamen Ausfahrt durch die Mittelgebirgslandschaft des Eichsfeldes.
Oktober
  • So 28.10. Demo-Gedenkfahrt zum Altenberger Dom (60 Kilometer von Bonn). Diese Gedenkfahrt zieht jedes Jahr mehrere tausend Biker an, die in einem Korso von Köln zum Altenberger Dom fahren.
Rainer Eikel

Freitag, 10. Februar 2017

Peugeot Metropolis überarbeitet

Bild: Peugeot
Der überarbeitete Peugeot Metropolis ist ab Februar auf dem deutschen Markt verfügbar. Der französische Dreiradroller verfügt jetzt über ABS, Traktionskontrolle, neue 13-Zoll Vorderräder und erfüllt die Euro 4 Norm.

Besonderes Merkmal des erfolgreichen 3-Rad-Motorrollers PEUGEOT Metropolis ist seine technologische Ausstattung, die ihn vom Wettbewerb absetzen soll. Die jetzt vorgestellte Neuauflage der Metropolis erhält einige, grundsätzliche Optimierungen. Selbstverständlich erfüllt der kraftvolle 400ccm-Einzylindermotor nunmehr die Euro4-Abgasnorm, darüber hinaus legten die Entwickler noch mehr Wert auf Komfort, jedoch unter Beibehaltung des charakterstarken Designs.

Ebenso bleibt das im Stammhaus der Marke PEUGEOT Scooters im ostfranzösischen Mandeure produzierte Rollermodell äußerst interessant für Autofahrer, die nicht die notwendige Motorradfahrlizenz haben; denn der PEUGEOT Metropolis kann auch mit dem entsprechenden Pkw-Führerschein bewegt werden. Dieser Umstand ist der speziellen Homologationsmöglichkeit von dem 3-Rad zu verdanken.

Die erfolgreiche Vorgängerversion, die bereits seit 2013 auf dem Markt ist, besticht durch ihre vielen technologischen Innovationen, die natürlich insgesamt vom Nachfolger aufgegriffen werden: u.a. ein schlüsselloses Startsystem über Smart-Key, automatische Reifendrucküberwachung, helles Tagfahrlicht, elektrische Parkbremse und eine intelligente vordere Aufhängung mit einzeln geführten Rädern, die sich bei Kurvenfahrt entsprechend neigen (Dual Tilting Wheels).

Der bekannte "PowerMotion"-Antrieb mit 400ccm-Hubraum, elektronisch geregelter Einspritzung, 27kW-Leistung und reibungsarmer Technologie wurde nochmals überarbeitet, um Vibrationen und Geräuschemissionen zu senken, aber insbesondere um einen Verbrauchsvorteil ohne Performanceeinbußen zu erzielen.

Darüber hinaus ist der neue Metropolis nunmehr mit einer vergrößerten Scheibenbremsanlage (Durchmesser +15%) und einer hochmodernen ABS-Bremsanlage ausgestattet – ein Produkt aus der gemeinsamen Entwicklung mit Continental und Nissin – beides Referenzunternehmen auf dem Markt. Das ABS-System verbessert nochmals das bereits sehr hohe Sicherheitspotential; dieses drückt sich z.B. in einem um 23% verkürzten Bremsweg (Abbremsung aus 50 km/h) im Vergleich zu einem Fahrzeug mit einer Kombibremsanlage aus. Zusätzlich erhält das neue Modell ein elektronisches Traktionskontrollsystem TCS, die ein Durchrutschen der Räder auf entsprechenden Untergründen bei Beschleunigungsvorgängen unterbindet (Traction Control System); das TCS ist am Lenker in 3 Positionen einstellbar: Sport, Urban (= Normalstelllung) und Off (= Aus).

Weitere nützliche Technologien halten bei dem 2017er Modell Einzug; erstmalig rüstet ein 2-/3-Radhersteller seine Fahrzeuge mit einem serienmäßigen System zum automatischen Aufleuchten der Warnblinker bei Notbremsungen aus.

Auch in Bezug auf Komfort konnten wichtige Verbesserungen erzielt werden. Mit einem verstärkten Chassis und einer optimierten Federungsabstimmung besticht der neue PEUGEOT Metropolis durch ein noch einfacheres Kurvenverhalten bei gleichzeitig verbesserter Dämpfung auf schlechten Wegstrecken. Darüber hinaus sorgen die neuen 13-Zoll-Räder an der Vorderachse für Stabilität und verbesserte Manövrierbarkeit; beim Vorgängermodell waren bisher Räder in 12-Zoll-Dimension verbaut.

Bild:  Peugeot
Neben den Sicherheits- und Komfortverbesserungen erhält der neue Metropolis zur Unterstreichung seiner Premium-Ansprüche ein neues Cockpit; dieses ähnelt stark den im Automobil verbauten Anzeigen, mit Chromverzierung und gegenläufigen Anzeigen (Geschwindigkeit - Drehzahl). Der bisher bekannte 12V-Stecker ist nunmehr durch einen modernen USB-Anschluß ersetzt worden, womit elektronische Geräte während der Fahrt mit Strom versorgt werden können. Auch für ausreichend Stauraum wurde gesorgt: der Metropolis verfügt über Platz für einen Integralhelm (im Kofferraum) und einen Jethelm (unter der bequemen Sitzbank).

Beibehalten wurde natürlich auch die elektrische Feststellungsfunktion, die ein Verriegeln des Fahrzeugs per Schalter am Lenker in einer aufrechten Position ermöglicht – dies ist z.B. beim Halt an roten Ampeln sehr komfortabel, da der Fahrer seine Beine nicht auf den Boden stellen muß, um das Fahrzeug zu halten. Beim Losfahren wird die Verriegelung ab einer bestimmten Drehzahl automatisch geöffnet, so dass Kurven in zweirad-ähnlicher Manier gefahren werden können. Ebenso kann das Fahrzeug mit der Feststellungsfunktion einfach und komfortabel ohne Hauptständer geparkt werden.

Zur Einführung des neuen Metropolis präsentiert die französische "Löwen"-Marke eine Sonderserie mit dem Namen "RX-R", die in matt-schwarzer Lackierung mit roten Designmerkmalen auftritt; ebenso verfügt sie über ein Trittbrett mit hochwertigen Aluminiumapplikationen und der dunkelgetönten Windschutzscheibe, die wie bei allen anderen Versionen rasterlos und einfach ohne Werkzeug verstellbar ist. Insgesamt stehen den Kunden drei verschiedene Ausstattungslinien vom Metropolis zur Verfügung: RX-R (rassig/sportlich), RS (sportlich) und Standard.

Erhältliche Farben zur Einführung:

   Blauer Punkt  Standard: Metallic Copper, Shining Titanium und Pearly White - ab 9.499 €
   Blauer Punkt  RS: Satin Technium und Titanium - ab 9.599 €
   Blauer Punkt  RX-R: Matt-Schwarz – ab 9.599 €

Eine große Auswahl an Zubehör- und Personalisierungselementen (Rückenstütze, Topcase, Handyhalter etc.) ergänzt das Angebot für die deutschen Kunden.

Donnerstag, 9. Februar 2017

Termine Fahrsicherheitstraining für Zweiräder bei Troisdorf

Foto ADAC
Auf dem Parkplatz des Möbelmarktes Porta in Porz Lind finden Fahrsicherheitstraining für Zweiräder ab 125 ccm statt. Der Instruktor Rolf Rau bietet seit 1985 Motorradtrainings an und ist einer der erfahrensten Trainer Deutschlands.

Grund- und Aufbautrainings bilden die Grundlage, damit jeder sicher in die Saison 2017 einsteigen kann. Die neuen Termine für 2017 stehen jetzt fest:

09.04. (Sonntag) Grundkurs Plätze frei
23.04. (Sonntag) Club-Training Ausgebucht
30.04. (Sonntag) Grundkurs Plätze frei
01.05. (Maifeiertag)Grundkurs Plätze frei
14.05. (Sonntag) Club-Trainming Ausgebucht
21.05. (Sonntag) Grundkurs Plätze frei
25.05. (Himmelfahrt)Aufbaukurs Plätze frei
11.06. (Sonntag) Aufbaukurs Plätze frei

Neben dem ADAC Training in Erftstadt sicher ein interessantes Angebot nahe bei Bonn zum Saisoneinstieg. Eine erste Anmeldungen aus dem Club liegt schon für den 30. April vor (Helmut und Rainer). Die Teilnahme kostet 80 Euro und schließt eine Vollkasko mit 300 Euro Selbstbeteiligung und eine Unfallversicherung für den Fahrer ein.

Hier kann man sich zum FFW-Training anmelden: http://www.ffw-training.de/trainingstermine-2013/index.html

Informationen zum Motorradtraining des ADAC in Erftstadt: https://scooterclub-bonn.blogspot.de/2014/01/termine-fur-sicherheitstrainings-2014.html

Mittwoch, 8. Februar 2017

T-Max Konkurrent Kymco AK 550 kommt im April

Bild: Kymco
Die neue Kymco AK 550 wird nach Informationen der französischen Seite scooter-station.com im April diesen Jahres auf den Markt kommen. Der Preis 9.890 €.  Mit seiner Leistung, seiner Ausstattung und nicht zuletzt dem Preis wird die AK 550 der Yamaha T-Max das Leben schwer machen.

Die neue Honda X-ADV aus dem NC-Integra Baukasten wird bereits ab März in Deutschland erscheinen. Mit einem Preis von etwa 11500 €, setzt sich die X-ADV jedoch deutlich von der Integra ab, die bereits für 9.205 angeboten wird.

Sonntag, 5. Februar 2017

Maßnahme: Virtuelle Roller- und Motorradsitzprobe

Passt der Roller oder das Motorrad für mich? Wie werde ich bei meiner Größe und Beinlänge darauf sitzen? Nicht immer ist eine Sitzprobe vor Ort möglich. Wer trotzdem einschätzen will ob alles passt, hat im Internet jetzt die Möglichkeit unzählige Maschinen mit seinen Daten auszuprobieren.

Dazu gibt es den Motocycle Ergonomics Simulator. Von Aprilia bis Zero sind insgesamt 64 Motorrad und Rollermarken mit unzähligen Modellen aus allen Jahrgängen aufgelistet. Maschine auswählen, auf metrische Maße umstellen, Größe und Beinlänge eingeben, und schon sieht man die Sitzprobe.


Es ist möglich das Ganze mit oder ohne Passagier oder auch mit oder ohne Fuß auf dem Boden auszuprobieren.Knie, Hüftwinkel und das Anwinkeln der Arme werden ebenfalls angezeigt.

Der Simulator ersetzt zwar nicht die Probefahrt, hilft aber bei der Auswahl der richtigen Maschine.

Im Internet zu finden unter: http://cycle-ergo.com

Mittwoch, 1. Februar 2017

Entspannte Anreise mit Fähre: Motorradreisen nach Schottland

Mit der King Seaways von Amsterdam nach Newcastle Bild: DFDS

Mal mit dem Roller, dem Motorrad oder dem Dreirad nach Schottland? Dazu eine entspannte Anreise sowie Unterkunft und Strecke vorgeplant?

Dieses "Rundum-Sorglos-Paket" bietet jetzt DFDS Seaways für den Reisezeitraum April bis Oktober 2017 an. Die zehntägige Rundreise kostet inclusive Fähre und Übernachtungen 589 € pro Person in der Zweibettkabine. Die Fähre startet von Amsterdam Richtung Newcastle. Dort geht es dann auf Tour durch Schottland mit vorgebuchten Übernachtungen.

Aber nicht nur Schottland gibt es als Reiseziel. Auch Wales, England, Norwegen und das Baltikum können mit der Fähre bequem erreicht werden.

Mehr dazu gibt es hier: https://www.dfdsseaways.de/schottland/motorrad/rundreise